flexibel. präzise. erschwinglich

ImpedanzmessgeräteImpedanzspektroskopie

Sciospecs entwickelt Impedanzanalysatoren für jeden Bedarf. Es gibt sie in vielen verschiedenen Modellen, um Ihren speziellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Gern beraten unsere erfahrenen Spezialisten Sie, welches Modell am besten zu Ihrer Anwendung passt. Darüber hinaus helfen unsere Application Consultants Ihnen auch bei der Spezifikation und Realisation anwendungsspezifischer Lösungen, basierend auf unserer modularen Technologieplattform. Kombiniert mit kundenspezifischer Software sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, um individuelle Analysensysteme zu realisieren, die zu Ihrer speziellen Anwendungsumgebung passen. Für Industriekunden bieten wir die in unseren Laborgeräten bewährte Sciospec-Technologie auch auf OEM-Basis an. So lässt sich unsere Kerntechnologie, die elektrische Impedanzspektroskopie, einfach in Ihr Produkt oder Ihre Lösung integrieren.

ISX-3 mit ExtensionPort-KabelISX-3 mit ExtensionPort-Kabel
Einkanaliger Impedanzanalysator für den täglichen Laborgebrauch.
Zweikanal-Impedanzanalysator für Forschung und Feldeinsatz.
Mehrkanaliger Impedanzanalysator für anspruchsvolle Forschungsanwendungen. Vollparallele ultraschnelle Messungen für höheren Durchsatz.

Verfügbare Optionen

  • Steckverbinder: BNC, SMA, MCX, DSUB ...
  • interne Multiplexer für sequentielle Mehrkanal-Messungen
    • 32 x 2-Punkt-Messung
    • 16 x 4-Punkt-Messung
  • IOport digitale Schnittstellen für externe Sensoren oder periphäre Hardware
  • Drahtllos-Schnittstellen
  • Extras für die Sicherheit nach medizinischen Standards
    • Spannungsversorgung
    • Isoliertes Gehäuse
    • Isolierter USB-Port
    • AC-gekoppeltes Frontend
  • Temperatur-Mess-Modul
  • hochpräzises Mehrkanal-Temperaturmess-Modul für übliche Temperatursensor-Typen
  • Anpassbare Strom- und Spannungsbereiche
  • 2. Messkanal(Standard im ISX-3 mini / optional für ISX-3)
  • Batteriebetrieb
  • und viele weitere

Impedanzanalysatoren - Chipadapter and Multiplexer

  • Adapter für Multielektroden-Arrays (MEAs) und andere Sensoren/Biochips
  • 64-Kanal-Analog-Multiplexer
  • 60 Gold-Federkontakte
  • Layout passend für eine Vielzahl kommerziell verfügbarer Chips
  • auf Anfrage auch Chip-Entwicklung für Spezialanwendungen
  • klein und flach
  • Boden- und Deckelfester ermöglichen die Kombination mit optischen Verfahren
  • einfacher Installation über den ExtensionPort
  • vollständig integriert in Sciospec-Software und die Nutzeroberfläche

weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite

 

  • Adapter für ECIS 8-Well-Chips zum Anschluss an einen Sciospec-Impedanzanalysator
  • 8 Kanäle - jeder in 2-Punkt-Konfiguration (8 Arbeitselektroden und eine gemeinsame Gegenelektrode)
  • Layout passend für eine breite Auswahl an ECIS 8-Well-Sensoren
  • klein und flach
  • für den Betrieb im Inkubator geeignet
  • Glasboden ermöglicht die Kombination mit optischen Verfahren
  • einfache Installation über den ExtensionPort
  • vollständig integriert in Sciospec-Software und die Nutzeroberfläche

weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite

  • 50-Port 2-/3-/4-Punkt-Multiplexer für Sciospec-Impedanzanalysatoren (z. B. ISX-3)
  • sehr robuster, parasitätsarmer Karten-Steckverbinder für Steckkarten
  • klein, flach, Inkubator-sicher
  • flexible Optionen für Ihre Sensoren
    • Kontakte auf Ihrem Sensorsubstrat oder auf dem Sensorträger (z. B. PCB-basiert)
    • Kabeladapter
    • Sensorträger können bei uns bestellt werden
    • konstruieren und bauen Sie Ihren eigenen Sensor
    • oder lassen Sie uns das Design machen
  • einfache Installation über den ExtensionPort
  • vollständig integriert in Sciospec-Software und die Nutzeroberfläche

weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite

Immer noch nicht 100-prozentig passend für Ihre Anwendung? Dann lassen Sie es uns für Sie maßschneidern!

Unsere modulare Plattform ermöglicht eine preiswerte Umsetzung von Kundenwünschen mit minimalem Entwicklungsrisiko Also, was würden Sie sich wünschen? Eine anwendungsspezifische Multiplexer-Lösung, ein tragbares Gerät für eine Gesundheitsmonitoring-Anwendung oder eine Massiv-Vielkanal-Plattform für Screening und QS in Komponentenfertigung oder Pharma? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Impedanzmessgeräte und Impedanzmessung von Sciospec!

Wo kommt Sciospecs Technologie zum Einsatz?

Unsere primären Anwendungsfelder liegen in der Bioanalytik, Materialanalysen und Prozessmesstechnik. Dort sind unsere Labormessgeräte zu Hause. Aber unsere Plattform kann noch mehr:

Von kleinsten Biosensor und Point-of-Care-Lösungen über mehrkanalige Biochip-Systeme bis hin zu massiv-mehrkanaligen Lösungen für automatisierte Prozessprüfung oder pharmakologische Testanwendungen – Skalierbarkeit steckt in unseren Genen.

Sciospec Technologie in Form von OEM Lösungen bildet das Herzstück zahlreicher Produkte für bioanalytische, medizinische und industrielle Applikationen. Gleichzeitig ermöglichen unsere leicht auf Kundenbedürfnisse anpassbaren Produkte bahnbrechende medizinische und pharmakologische Forschungsarbeiten, beflügeln die nächste Generation von Fertigungsverfahren und sorgen für bislang undenkbare Skalierbarkeit in automatisierten Komponententests überall auf der Welt.

Was ist eine Impedanzmessung?

Elektrische Impedanzspektroskopie ermöglicht die Charakterisierung der elektrischen bzw. dielektrischen Eigenschaften eines Messobjektes. Im Gegensatz zu einer reinen DC- oder Gleichtstrommessung des Widerstands erfasst die elektrische Impedanzspektroskopie die komplexe Impedanz – repräsentiert durch Betrag und Phase oder Real- und Imaginäranteil in Abhängigkeit der Frequenz. Man spricht je nach Anwendungsgebiet von Impedanzspektroskopie, komplexer Impedanzanalyse, AC-Widerstandsmessung oder dielektrischer Spektroskopie – aber letztlich ist stets das gleiche gemeint: Das Messen von frequenzabhängigen komplexen Impedanzen. Die zugrundeliegenden elektrischen Materialeigenschaften sind u.a.

Dielektrische Eigenschaften sind ein maßgeblicher Bestandteil von charakteristischen Materialparametern. Das gilt für alle Arten von Materialien – technisch genutzte wie biologische, feste, ebenso wie flüssige oder gasförmige. Dabei lassen die elektrischen Eigenschaften in vielen Fällen Rückschlüsse auf strukturelle und funktionelle Eigenschaften von Materialen, Komponenten, aber auch biologischen Geweben oder noch komplexeren Gebilden wie Organen zu.

Neben der Analyse von bestehenden Strukturen oder Objekten wird elektrische Impedanz auch häufig als Vermittlergröße für Sensoren genutzt. Während der zu erfassende Zielparameter bspw. eine Gaskonzentration, eine Masse oder das Vorhandensein von bestimmten Krankheitserregern ist, wird am Sensor zunächst eine elektrische Impedanz gemessen. Dabei handelt es sich in solchen Fällen häufig nicht um die Impedanz des zu erfassenden Zielobjektes (bspw. des Gases), sondern um die eines „Vermittlers“ (auch Wandler oder englisch „transducer“). Das kann bspw. eine funktionelle Schicht auf dem Sensor sein, die ihre elektrischen Eigenschaften in Abhängigkeit zur Zielsubstanz ändert. So werden über die gut handhabbare elektrische Messung auch schwer fassbare Parameter messbar.

Der Einsatz von elektrischer Impedanzspektroskopie erstreckt sich somit über ein sehr weites Feld von Materialwissenschaften und Umweltsensorik über Prüfung technischer Bauteile bis hin zur Bioanalytik und klinischen Diagnostik.

Beispiele für Anwendungsgebiete

Bioanalytik – Zellbiologische Assays

Von kleinsten Biosensor- und Point-of-Care-Lösungen über mehrkanalige Biochip-Systeme bis hin zu massiv-mehrkanaligen Lösungen für automatisierte Prozessprüfung oder pharmakologische Testanwendungen – Skalierbarkeit steckt in unseren Genen und Bioanalytik stellt seit je her den größten Anteil unserer Anwendungsfälle. Der typischste Vertreter sind dabei Anwendungen, die auf Zellkulturen basieren – sogenannte zellbasierte Assays. Die Zellkulturen können dabei entweder auf Substraten mit Elektrodenstrukturen wachsen oder sich im Durchfluss (bspw. in mikrofluidischen Kanälen) befinden. Immer häufiger sind auch dreidimensionale Anordnungen von Zellverbünden und Elektroden, wie sie insbesondere bei sogenannten Organ-on-Chip-Anwendungen relevant sind. Gemessen wir dabei die elektrische Impedanz von Zellverbünden oder teilweise auch einzelnen Zellen. Die elektrischen Eigenschaften
lassen Rückschlüsse auf die Struktur oder den physiologischen Zustand zu. Auch dynamische physiologische Aktivität wie das „Schlagen“ von Herzmuskelzellen (Kardiomyozyten) oder die Typisierung von Zellarten in Durchflusskanälen sind typische Anwendungsszenarien für die Impedanzspektroskopie. Häufig werden spezifische abgeleitete Parameter aus den Impedanzdaten extrahiert – bspw. der TEER (trans epitelial electrical resistance) oder Wachstumsparameter wie die Gewebedichte. Die Anwendungsmöglichkeiten solcher zellbiologischer Assays sind weitreichend. Besonders spannende Vertreter sind Wirksamkeits- und Verträglichkeitsprüfungen von pharmazeutischen Wirkstoffen und die klinische Diagnostik bspw. die Phenotypisierung von Risikogruppen für bestimmte neurodegenerative oder kardiovaskuläre Erkrankungen. Sciospec arbeitet seit jeher intensiv mit spezialisierten Partnern aus der Bioanalytik zusammen und hat über die Jahre zahlreiche OEM Produkte dazu entwickelt.​

Medizintechnik – klinische Diagnostik

Nicht nur Zellkulturen und entnommenes Gewebe haben elektrische Eigenschaften, die sich diagnostisch nutzen lassen. Auch komplexe biologische Gebilde von künstlichen Organen bis hin zu Patienten lassen sich mit Impedanzspektroskopie untersuchen. Ein besonders illustratives Beispiel ist die Impedanztomographie zur Beobachtung von Lungen und Herzaktivität. Die elektrische Impedanz (hier typischerweise als komplexe Leitfähigkeit betrachtet) wird dabei genutzt, um bildgebende Analysen durchzuführen. Daraus können bspw. für die künstliche Beatmung wichtige Parameter oder Indikatoren für bevorstehende traumatische Ereignisse für Lungen- und Herzfunktionalität abgeleitet werden.

Komponentenprüfung – Die Prüfung passiver und aktiver elektrischer Komponenten wie Widerstände, Kondensatoren und Miniaturenergiespeicher stellt für ihre Hersteller immer größere Herausforderungen dar. Zum einen müssen diese Bauteile immer umfangreicher in Datenblättern spezifiziert werden und zum anderen müssen diese Spezifikationen in der Fertigung auch überprüft werden können. Dies resultiert aus den stark steigenden Anforderungen von elektronischen Produkten für den Massenmarkt. Während es vor einigen Jahren nur bei der Entwicklung preisintensiver Produkte notwendig war, sehr präzise Komponenten zu verbauen, sind nun auch Artikel im Consumer-Bereich mit hohen Qualitätsanforderungen gefragt. Während bis vor einigen Jahren typischerweise RLC-Prüfgeräte mit einer Einzelfrequenzmessung an wenigen Proben pro Herstellungscharge ausreichend waren, müssen heute immer mehr Komponenten mit einer komplexen frequenzaufgelösten Impedanzcharakteristik geprüft werden. Dazu kommen außerdem stark gestiegene Prüfquoten: Bei dem Beispiel der Miniaturenergiespeicher, wie sie gerade im aktuellen IoT-Trend vermehrt benötigt werden, sind aufgrund der elektrischen Konditionierung und der Störanfälligkeit, Prüfquoten von 100% gefordert. Die Kombination aus applikationsspezifischer hochgenauer Impedanzspektroskopie und hoher Kanalanzahl passt hervorragend zu Sciospecs Produktportfolio.

Materialwissenschaften

Bei der Entwicklung und Erprobung von Materialen spielen die elektrischen Eigenschaften faktisch immer mindestens eine Nebenrolle, in vielen Fällen sind sie sogar der primäre Fokus. Sehr typische Beispiele dazu sind funktionelle Oberflächenbeschichtungen, Materialien für die Konstruktion von technischen Systemen oder auch Substrate für Energiespeicher. Da die elektrischen Eigenschaften hier maßgeblich bestimmen, wie geeignet ein Material für einen bestimmten Einsatz ist, kommt der Impedanzspektroskopie während der Entwicklung aber auch in der Herstellung der Materialien eine
essenzielle Rolle zu.

OBEN

Willkommen bei Sciospec. Schön, dass Sie uns gefunden haben.

Wir sind Ihr Spezialist für elektrische Impedanzspektroskopie, Impedanztomographie und weitere elektrochemische Messverfahren. Bei Fragen zu unseren Laborinstrumenten oder unseren OEM-Lösungen sprechen Sie uns gern an.

Tel: +49 3425 88 399 00
Mail: info@sciospec.de

 
Kontaktieren Sie uns
close-link

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt damit Informationen über Ihren Besuch, um unsere Website zu verbessern und Ihnen Social-Media-Inhalte zu zeigen. Bitte lesen Sie unsere cookies Seite für weitere Details oder stimmen Sie zu, indem Sie auf die Schaltfläche "Akzeptieren" klicken.

Cookie-Einstellungen

Unten können Sie wählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Wahl zu übernehmen.

FunktionalUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktioniert.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und zu optimieren, u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit.

Social mediaUnsere Website setzt Cookies für soziale Medien, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und Facebook zu zeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AdvertisingUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Dritten zu zeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

OtherUnsere Website platziert Cookies von Drittanbietern, die nicht zu Analysezwecken, für soziale Medien oder Werbung verwendet werden.